Andreashaus

 

Andreashaus

Das Ackerbürgerhaus stammt aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ab ca. 1910 wurde ein Teil als Pferdestall genutzt. Später waren in dem Gebäude eine Schusterwerkstatt und eine Putzmacherei mit Handarbeitsgeschäft untergebracht.

1952 ging das Gebäude in den Besitz der Kirchengemeinde über. Seit einer Grundsanierung in den 90er Jahren wird es für die Arbeit in kirchlichen Verbänden genutzt.